STELL-MICH-EIN in Düsseldorf: Ein Erfahrungsbericht aus zwei Perspektiven und die Geschichte vom Glücksgriff auf den zweiten Blick

Beim Speed-Dating werden zwei Hirnareale besonders aktiv. Unser paracingulärer Cortex entscheidet, wie attraktiv wir unser Gegenüber finden. Der rostromediale präfrontale Cortex hilft uns auszuloten, wie gut unser Gegenüber zu uns passt. Er wird aktiv, wenn wir uns mit anderen vergleichen und nach Gemeinsamkeiten suchen. Schalten wir erstgenanntes Hirnareal einmal aus, könnte man meinen, dass sich…